Regierung von Oberfranken

Bürgerenergiepreis Oberfranken 2017

Bereits zum vierten Mal hat das Bayernwerk den mit Unterstützung der Regierung von Oberfranken ins Leben gerufenen Bürgerenergiepreis Oberfranken verliehen. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und zeichnet vorbildliche Energie-Projekte von Bürgern, Vereinen, Schulen und sonstigen privaten und ehrenamtlichen Vereinigungen in Oberfranken aus.

Im Rahmen der abendlichen Festveranstaltung, die am 5. Dezember 2017 im Landratssaal der Regierung von Oberfranken stattfand, begrüßte Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz die Zielrichtung des Bürgerenergiepreises, Akteure der Energiewende vor Ort auszuzeichnen. „Jeder kann im Bereich Klimaschutz und Energiewende etwas tun", betonte Piwernetz. Hierbei seien gute und erfolgreiche Projekte mit Vorbildcharakter besonders wichtig. „Sie schaffen Anreize für andere, sich auch für Energieeinsparung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien einzusetzen", so die Regierungspräsidentin. „Mein Dank gilt daher allen Preisträgern für ihr großes Engagement. Besonders freue ich mich in diesem Jahr über die Schulprojekte. Sie zeigen, dass sich in Oberfranken bereits die Jugendlichen mit diesen wichtigen Zukunftsthemen auseinandersetzen."

Preisträger

Mit dem Energiepreis 2017 wurden ausgezeichnet:

Gruppenfoto
Das Bild zeigt die Preisträger gemeinsam mit Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (11. von links), Dr. Corinna Boerner, Bereichsleiterin für Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr (6. von links), Christoph Henzel, Mitglied der Geschäftsleitung des Bayernwerks (10. von links), den Jurymitgliedern sowie den Verantwortlichen des Bayernwerks und den Vertretern aus der Kommunalpolitik.
Foto: Christian Mertens, Bayernwerk © | Format 3000x1500

Alle Preisträger des Bürgerenergiepreises Oberfranken werden im Internet mit kurzen Videos vorgestellt. Der Bürgerenergiepreis wird auch im Jahr 2018 wieder vergeben.