Regierung von Oberfranken

Abschlussveranstaltung zum Pilotprojekt "Energiecoaching für Gemeinden in Oberfranken" am 25. Februar 2014

ENERGIE INNOVATIV

Am 25. Februar 2014 fand im Landratsaal der Regierung von Oberfranken in Bayreuth die Abschlussveranstaltung zum Pilotprojekt "Energiecoaching für Gemeinden in Oberfranken" statt.

Die Regierung von Oberfranken hat das bayernweite Pilotprojekt "Energiecoaching für Gemeinden" in Oberfranken bis Ende 2013 umgesetzt. Insgesamt wurden 32 oberfränkische Gemeinden ausgewählt, an dem Pilotprojekt teilzunehmen. Das Vorhaben wurde zu 100 Prozent vom Bayerischen Wirtschaftsministerium finanziert.

Mit der Energieagentur Nordbayern in Kulmbach wurde den Gemeinden ein Energiecoach zur Seite gestellt, der im Rahmen einer Initialberatung den Einstieg in die Energiewende begleitet hat. Aufbauend auf dem Energiecoaching planen die Gemeinden nun weitere konkrete Maßnahmen.

Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung in der Regierung von Oberfranken wurden die Ergebnisse des Projekts vorgestellt. Dabei berichteten die Bürgermeister aus drei Gemeinden (Eckersdorf, Stadt Ludwigsstadt, Meeder) über ihre eigenen Praxiserfahrungen mit dem Energiecoaching.

Regierungspräsident Wilhelm Wenning, Ministerialrat Robert Götz aus dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie Erster Bürgermeister Josef Martin als Vertreter des Bezirksverbandes des Bayerischen Gemeindetages bedankten sich bei den Bürgermeistern und Gemeindevertretern für ihre Mitwirkung. Den Vertretern der Gemeinden wurde in Anerkennung ihres Engagements eine Urkunde verliehen.

Die Regierung von Oberfranken war die erste Regierung in Bayern, die mit diesem Pilotprojekt begonnen hatte. Im Oktober 2012 konnten aus den Bewerbungen die 32 Gemeinden ausgewählt werden, die bis Ende 2013 gecoacht wurden.

Das Ziel des Pilotprojekts war, kleineren und mittleren Gemeinden durch Initialberatungen den Einstieg in die Energiewende zu erleichtern und richtungsweisende Impulse zu geben.

Der Energiecoach hat die Gemeinden grundsätzlich über die Handlungsfelder, die zur Verfügung stehenden Instrumente -wie z.B. kommunale Energienutzungspläne- und über die Möglichkeiten staatlicher Förderung informiert. Darüber hinaus wurden die wichtigsten Struktur-, Verbrauchs- und Erzeugungsdaten zur Energieversorgung erhoben und bewertet. Darauf aufbauend hat der Energiecoach gemeinsam mit der Gemeinde erarbeitet, welche Möglichkeiten sich vor Ort bieten, zum Beispiel

Die teilnehmenden Gemeinden, der Energiecoach sowie die Regierung von Oberfranken konnten eine positive Bilanz ziehen. In den 32 ausgewählten Gemeinden wurde der Funke zu einer aktiven Mitwirkung an der Energiewende entzündet und als Ergebnis des Energiecoachings sind oft konkrete Maßnahmen in Planung.

Fotos

Regierungspräsident Wilhelm Wenning
Regierungspräsident Wilhelm Wenning
Robert Götz, Staatsministerium für Wirtschaft und Medien,Energie und Technologie
Robert Götz, Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
1. Bürgermeisterin Sybille Pichl, Eckersdorf
1. Bürgermeisterin Sybille Pichl, Eckersdorf
1. Bürgermeister Timo Erhardt, Ludwigsstadt
1. Bürgermeister Timo Erhardt, Ludwigsstadt
1. Bürgermeister Josef Brunner, Meeder
1. Bürgermeister Josef Brunner, Meeder
Markus Ruckdeschel, Energieagentur Nordbayern
Markus Ruckdeschel, Energieagentur Nordbayern, Kulmbach
Teilnehmer des Landkreises Bamberg
Teilnehmer aus dem Landkreise Bamberg:
v.l. 1. Bürgermeister Bruno Kellner,
Markt Rattelsdorf und 1. Bürgermeister Georg Bogensperger, Markt Burgebrach
Teilnehmer aus dem Landkreis Bayreuth
Teilnehmer aus dem Landkreis Bayreuth:
v.l. 1. Bürgermeisterin Sybille Pichl, Gemeinde Eckersdorf, 1. Bürgermeister Gerald Kolb, Gemeinde Bindlach, 1. Bürgermeister Werner Kaniewski, Gemeinde Glashütten, Stadtrat Wolfgang Degen, Stadt Hollfeld, 1. Bürgermeister Günter Pöllmann, Gemeinde Mehlmeisel, 1. Bürgermeister Andreas Voit, Gemeinde Warmensteinach, 2.Bürgermeister Peter Marschall, Stadt Betzenstein
Teilnehmer aus dem Landkreis Coburg
Teilnehmer aus dem Landkreis Coburg:
v.l. 1. Bürgermeister Josef Brunner, Gemeinde Meeder und 1. Bürgermeister Udo Döhler, Gemeinde Dörfles-Esbach
Teilnehmer aus dem Landkreis Forchheim
Teilnehmer aus dem Landkreis Forchheim:
v.l. 1. Bürgermeisterin Anja Gebhardt, Gemeinde Kirchehrenbach, Verwaltungsleiter Peter Helldörfer, Gemeinde Obertrubach und
2. Bürgermeister Konrad Ochs, Gemeinde Kunreuth
Teilnehmer aus dem Landkreis Hof
Teilnehmer aus dem Landkreis Hof: v.l.
1. Bürgermeister Bert Horn, Markt Bad Steben,1. Bürgermeister Helmuth Oelschlegel, Gemeinde Geroldsgrün, und 1. Bürgermeister Matthias Beyer, Gemeinde Köditz
Teilnehmer aus dem Landkreis Kronach
Teilnehmer aus dem Landkreis Kronach:
v.l. 1. Bürgermeister Egon Herrmann,
und 1. Bürgermeister Timo Erhardt,
Stadt Ludwigsstadt
Teilnehmer aus dem Landkreis Kulmbach
Teilnehmer aus dem Landkreis Kulmbach:
1. Bürgermeister Bernd Steinhäuser, Markt Kasendorf
Teilnehmer aus dem Landkreis Lichtenfels
Teilnehmer aus dem Landkreis Lichtenfels:
v.l.Veraltungsleiter Wolfgang Hörath,
Stadt Bad Staffelstein
Teilnehmer aus dem Landkreis Wunsiedel i. F.
Teilnehmer aus dem Landkreis Wunsiedel i. F.:
v.l. 2. Bürgermeister Kurt Lederer, Gemeinde Röslau und 1. Bürgermeister Bernd Hofmann, Markt Thiersheim
Gruppenbild
Gruppenbild