Regierung von Oberfranken

Lebensmittel - Rechtsgrundlagen

In der Europäischen Union gilt seit Februar 2002 einheitlich und unmittelbar (d.h. in jedem Mitgliedsstaat) eine einheitliche Grundlage für das Lebensmittelrecht: die sogenannte "Basisverordnung" VO(EG) Nr. 178/2002. Weitere wichtige Rechtsvorschriften auf europäischer Ebene sind das sog. "Hygienepaket", das sind die Verordnungen (EG) Nr. 852, 853 und 854. In diesen Verordnungen sind die Hygieneanforderungen für Lebensmittelbetriebe nicht tierischer Herkunft (852), für Lebensmittel tierischen Ursprungs (853) sowie die Verfahrensvorschriften für die amtliche Überwachung von zum menschlichen Verzehr bestimmten Erzeugnisse tierischen Ursprungs (854) geregelt. Darüber hinaus gibt es noch die VO(EG) Nr. 882/2004, die die amtlichen Kontrollen zur Überprüfung der Einhaltung des Lebensmittel- und Futtermittelrechts usw. regelt.

In der Bundesrepublik Deutschland gelten insbesondere noch das Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände - und Futtermittelgesetzbuch (LFBG) und in Bayern das Gesetz für den öffentlichen Gesundheits- und Veterinärdienst, die Ernährung und den Verbraucherschutz sowie die Lebensmittelüberwachung (GDVG).

Alle genannten Vorschriften finden Sie hier:

Ansprechpartner

Für Fragen rechtlicher Art steht Ihnen das Sachgebiet 55.2 (Rechtsfragen Gesundheit und Verbraucherschutz) zur Verfügung:

Frank Griebel
Sachgebiet 55.2
Tel.: 0921/604-1905
Fax: 0921/604-4905
E-Mail: Frank Griebel

Karin Hübschmann
Sachgebiet 55.2
Tel.: 0921/604-1917
Fax: 0921/604-4917
E-Mail: Karin Hübschmann

Guido Herold
Sachgebiet 55.2
Tel.: 0921/604-1939
Fax: 0921/604-4939
E-Mail: Guido Herold

Für Fachfragen steht Ihnen das Sachgebiet 54 (Verbraucherschutz, Veterinärmedizin) zur Verfügung:

Dr. Gottfried Krommer
Sachgebiet 54
Tel.: 0921/604-1915
Fax: 0921/604-4915
E-Mail: Dr. Gottfried Krommer

Dr. Michaela Brix
Sachgebiet 54
Tel.: 0921/604-1902
Fax: 0921/604-4902
E-Mail: Dr. Michaela Brix