Regierung von Oberfranken

Statistik - Allgemeine Informationen

Vorwort

Die Regierung von Oberfranken gab seit 1970 regelmäßig Zahlenspiegel mit Informationen und Strukturdaten über den Regierungsbezirk Oberfranken und seit 1990 gemeinsam mit den regionalen Planungsverbänden auch über die Regionen Oberfranken-West (4) und Oberfranken-Ost (5) heraus.

Diese statistischen Daten haben über die Behörden hinaus in Wirtschaft und Schulen, bei Presse und interessierten Einzelpersonen einen breiten Abnehmerkreis gefunden. Seit Oberfranken aus seiner über 40-jährigen Grenzlage wieder in den Mittelpunkt Deutschlands und Europas gerückt ist, finden Informationen über diesen Raum zusätzlich Nachfrage und Interesse auch außerhalb des Regierungsbezirks und Bayerns.

Gegenüber dem bis 1996 gedruckten Zahlenspiegel, mit jährlicher Erscheinungsweise, werden in der Internet-Version die Inhalte der Tabellen und Grafiken bei Vorliegen von neuen Daten nunmehr laufend aktualisiert.

Diese Dokumentation will auf Fragen aus möglichst vielen Wirtschafts- und Lebensbereichen rasch zur weiteren Beschäftigung mit diesem vielfältigen schönen Teil Bayerns anregen. Die Regierung von Oberfranken und die regionalen Planungsverbände Oberfranken-West und Oberfranken-Ost haben sich der Mühe der Zusammenstellung aus verschiedenen Quellen gern unterzogen. Sie sehen das Ergebnis auch als einen Beitrag zur intensiveren Zusammenarbeit zwischen den Teilen Oberfrankens, um deren Bedeutung auch in einem größer werdenden europäischen Kontext zu bewahren und weiter auszubauen.

Gesellschaftlicher Nutzen der amtlichen Statistik. Mehr als 100 gute Gründe für die amtliche Statistik

Herausgeber

Regierung von Oberfranken
Ludwigstraße 20
95444 Bayreuth
Telefon: 0921 - 604-1403
Telefax: 0921 - 604-4403

in Zusammenarbeit mit dem Regionalen Planungsverband Oberfranken-West (4) und dem Regionalen Planungsverband Oberfranken-Ost (5).

Methodischer Hinweis

Vom Regierungsbezirk Oberpfalz gehört die Stadt Waldershof aus dem Landkreis Tirschenreuth zur Region Oberfranken-Ost (5).

Durch die im Jahr 2011 erfolgte Änderung der Basis der fortgeschriebenen Bevölkerung von Volkszählung 1987 auf Zensus 2011 können sich beim Vergleich von früheren Einwohnerzahlen mit denen im Jahr 2012 erhebliche Abweichungen ergeben.
Solche Abweichungen sind rein auf statistische Effekte zurückzuführen.

Zeichenerklärung

- = nichts vorhanden

. = Nachweis nicht vorhanden oder aus Gründen der Geheimhaltung von Einzelangaben nicht ausgewiesen, aber in den Summen enthalten