Regierung von Oberfranken

Pressemitteilung-Nr.: 203/09
03.12.2009
PDF-Version (27 KB)

Ausbau der Schülermitverantwortung in Oberfranken;
Hauptschulen wählten Bezirksschülersprecher

Am 19. und 20.11.2009 wählten die Schülersprecher der Schulämter im Jugendhaus Neukirchen bei Lautertal die Bezirksschülersprecher der Hauptschulen Oberfrankens: Es sind dies Sebastian Lein, Volksschule Frankenwald Naila, als erster Bezirksschülersprecher und Charleen Hahn, Gottfried-Neukam-Volksschule Kronach, als stellvertretende Bezirksschülersprecherin.

Der Bezirksschülersprecher gehört auf Landesebene mit den Vertretern der weiterführenden Schulen aller bayerischen Regierungsbezirke der Landesschülerkonferenz an. Diese wiederum wählt am 9. und 10. Dezember 2009 aus ihrer Mitte für ein Jahr ihren geschäftsführenden Vorstand, den Landesschülerrat.

Regierungsschulrat Stefan Kuen, Referent an der Regierung von Oberfranken, gratulierte den beiden neu gewählten Schülervertretern zur Wahl und wünschte viel Erfolg und zahlreiche interessante Erfahrungen für ihre verantwortungsvolle Aufgabe.

Aus dem Kreis der Verbindungslehrerinnen und -lehrer auf Schulamtsebene erklärte sich Frau Birgit Turtenwald für ein weiteres Jahr bereit, Ansprechpartnerin für die Schülerinnen und Schüler auf Bezirksebene zu sein.

Vor der Wahl der Bezirksschülersprecher am Freitag erhielten die anwesenden Schülersprecherinnen und -sprecher während des Donnerstags ein Training zur Persönlichkeits- und Teambildung. Weiter informierten Verbindungslehrerin Birgit Turtenwald und Regierungsschulrat Stefan Kuen über die rechtlichen Grundlagen und zu den auf den Bezirksschülersprecher zukommenden Anforderungen. Bis in die Abendstunden hinein diskutierten die Schülerinnen und Schüler mit den Vertretern der Regierung Fragen und Anliegen aus ihrem Schulalltag und aus der Bildungspolitik.

Nach der Wahl erarbeiteten die auf Stadt- und Landkreisebene gewählten Schülersprecher gemeinsame Anliegen und Vorhaben, die sie in die Landesschülerkonferenz einzubringen wünschen. Zeitgleich diskutierten die, am Freitag Vormittag hinzugekommenen, Verbindungslehrer auf Schulamtsebene, wie die Arbeit der Schülermitverantwortung über die Landkreis- und Bezirksebene in den Schulen gestärkt werden kann.

Die wesentlichen Punkte fasste der neu gewählte Bezirksschülersprecher Sebastian Lein zum Ende der konstituierenden Bezirksschülerkonferenz zusammen: Er beabsichtigt die Interessen der Hauptschüler selbstbewusst auf Landesebene zu vertreten.

Organisiert wurde die zweitägige Veranstaltung von der Regierung von Oberfranken von Beratungsrektor Andreas Götschel gemeinsam mit Regierungsschulrat Stefan Kuen.