Regierung von Oberfranken

Pressemitteilung-Nr.: 085/11
12.09.2011
PDF-Version (42 KB)

Einladung an die Medien
Ausstellung "Modernisieren und sparen" zu Einsparpotenzialen bei Gebäuden vom 14. bis 23. September 2011 im Regierungsfoyer zu sehen

Die energetische Sanierung von Altbauten hat auch für Hausbesitzer handfeste Vorteile: Eine gute Wärmedämmung und eine moderne Heizungsanlage senken den Energieverbrauch und sparen angesichts steigender Energiepreise langfristig Geld. Energiesparen verbindet Ökologie, Ökonomie und Wohnkomfort!

Das ist der Leitsatz der Ausstellung "Modernisieren und sparen" zu möglichen Einsparpotenzialen insbesondere bei Wohnhäusern. Die Ausstellung wird von Regierungspräsident Wilhelm Wenning

am Mittwoch, 14. September 2011, um 11:00 Uhr
im Foyer der Regierung von Oberfranken

eröffnet.

Die energetische Modernisierung von Gebäuden nimmt beim Klimaschutz eine Schlüsselrolle ein und ist wegen der großen Gebäudebestände eine Daueraufgabe für viele Jahre. Eigentümer von Gebäuden stehen dabei vor der Frage, welche Investitionen zur energetischen Modernisierung sinnvoll und wirtschaftlich sind und welche Finanzierungsmöglichkeiten hierfür bestehen.

In der Wanderausstellung "Modernisieren und sparen" werden die Grundlagen der energetischen Modernisierung -auch anhand von Beispielen- anschaulich dargestellt. Damit wird ein Anreiz geschaffen, sich mit dem Thema zu befassen und möglicherweise selbst die Initiative zur Modernisierung eines Gebäudes zu ergreifen.

Die Ausstellung wurde von der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern erstellt. Vertiefende Informationen hierzu sind in Faltblättern und unter www.innenministerium.bayern.de/bauen/wohnen und
www.innenministerium.bayern.de/bauen/themen/gebaeude-energie
erhältlich.

Die Ausstellung wird bis zum 23. September 2011 gezeigt; Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 09:00 bis 17:00 Uhr, Freitag 09:00 bis 15:00 Uhr.