Regierung von Oberfranken

Pressemitteilung-Nr.: 042/13
30.04.2013
PDF-Version (35 KB)

Pilotprojekt Wohnraumförderung in Coburg;
Regierungspräsident übergibt am 3. Mai 2013 Förderbescheide an die Wohnbau Coburg;
Einladung an die Medien

Die intensive Arbeit der Wohnbau Coburg in der Stadterneuerung zahlt sich aus: Regierungspräsident Wilhelm Wenning übergibt

am Freitag, 3. Mai 2013, um 14:00 Uhr,
Albertsplatz 2,
in Coburg

in Anwesenheit von Oberbürgermeister Norbert Kastner Förderbescheide für die Sanierung der denkmalgeschützten Wohngebäude Albertsplatz 2/Zinkenwehr 1 sowie Albertsplatz 3 in der Ketschenvorstadt an Vertreter der Wohnbau Coburg.

Regierungspräsident Wenning: "Wohnungsbau muss sich auch außerhalb von Ballungszentren rechnen. Coburg ist eines von nur wenigen Pilotvorhaben in Bayern, das im Rahmen der neu aufgelegten Fehlbedarfsfinanzierung durch die Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern mit einem zinsgünstigen Darlehen aus dem bayerischen Wohnungsbauprogramm durch die Regierung von Oberfranken gefördert wird. Mit der Aufnahme in das Pilotprogramm trägt der Freistaat dem besonderen Engagement der Stadt Coburg Rechnung, die zusammen mit ihrer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft kontinuierlich für eine lebendige und familiengerechte Innenstadt arbeitet."

Die Kolleginnen und Kollegen der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.