Regierung von Oberfranken

Pressemitteilung-Nr.: 058/13
25.06.2013
PDF-Version (165 KB)

Aktion Integration;
Regierung von Oberfranken lobt Integrationspreis 2013 aus

Man könnte es die oberfränkische Integrationsmeisterschaft nennen - das Rennen um den Integrationspreis 2013 der Regierung von Oberfranken ist eröffnet. Wo sind die besten Brückenbauer in der Region? Wer bringt Einheimische und Migranten so zusammen, dass beide Seiten wirklich etwas davon haben? Nach dem Bewerbungsschluss am 30. August 2013 fällt die Entscheidung. Für die Gewinner gibt es ein Preisgeld von insgesamt 5.000 Euro, das vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt wird.

Mit dem oberfränkischen Integrationspreis sollen Initiativen ausgezeichnet werden, die sich erfolgreich dafür einsetzen, dass Menschen mit ausländischen Wurzeln in der Region Fuß fassen und Einheimische mit fremden Kulturen vertraut gemacht werden. Ziel ist es letztendlich die Integration dauerhaft bleibeberechtigter Personen zu fördern. Kommunen, Verbände, Vereine, Selbsthilfegruppen, sonstige Initiativen und Einzelpersonen können sich sowohl bewerben als auch Kandidaten vorschlagen, die in Oberfranken entsprechende Projekte durchführen. Das vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellte Preisgeld in Höhe von 5.000 € soll auf drei Projekte verteilt werden. Die Preisverleihung ist am Dienstag, den 12.11.2013 vorgesehen.

Die Bewerbungsunterlagen mit Darstellung der Aktivitäten können bis Freitag, den 30. August 2013 an die Regierung von Oberfranken, z.H. Herrn Hermann Schuberth, Postfach 11 01 65, 95420 Bayreuth, Tel. 0921/604-1618, E-Mail: hermann.schuberth@reg-ofr.bayern.de, gesendet werden. Um eine sachgerechte Auswahlentscheidung treffen zu können wird um eine kurze Darstellung der Integrationsprojekte und einige Ausführungen zur Begründung des Vorschlages gebeten. Hierzu kann auch der im Internet der Regierung von Oberfranken unter www.reg-ofr.de/integration abrufbare "Fragebogen zu Integrationsprojekten in Oberfranken" verwendet werden.