Regierung von Oberfranken

Pressemitteilung-Nr.: 064/13
04.07.2013
PDF-Version (77 KB)

Modellvorhaben im Experimentellen Wohnungsbau und Pilotprojekt Wohnraumförderung in Selb;
Regierungspräsident Wilhelm Wenning übergibt Förderbescheid an das städtische Wohnungsunternehmen SelbWerk

Die intensive Arbeit des städtischen Wohnungsunternehmens SelbWerk in der Stadterneuerung trägt Früchte: Regierungspräsident Wilhelm Wenning übergibt

am Montag, 8. Juli 2013, um 16:00 Uhr,
Ludwigstraße 40, in Selb

im Beisein des Aufsichtsratsvorsitzenden der SelbWerk, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, den Förderbescheid für den Neubau von sieben barrierefreien Wohnungen an der Ludwigstraße 40 in Selb an das Wohnungsunternehmen SelbWerk.

Regierungspräsident Wenning: "Wohnungsbau muss sich auch außerhalb von Ballungszentren rechnen. Selb ist eines von nur wenigen Pilotvorhaben in Bayern, das im Rahmen der neu aufgelegten Fehlbedarfsfinanzierung durch die Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern mit einem zinsgünstigen Darlehen gefördert wird. Der Freistaat honoriert mit der Aufnahme in das Pilotprogramm das besondere Engagement der Stadt Selb, die zusammen mit ihrem städtischen Wohnungsunternehmen kontinuierlich für die Weiterentwicklung ihrer lebendigen und familiengerechten Innenstadt sorgt."

Das Konzept der SelbWerk GmbH zum familienfreundlichen Wohnen in der Stadt wurde bereits im Jahr 2010 von der Obersten Baubehörde als eines von Bayern weit nur elf Modellvorhaben für das Programm "IQ Innerstädtische Wohnquartiere" des Experimentellen Wohnungsbaus ausgewählt. Mit den Modellvorhaben fördert der Freistaat Bayern Konzepte, die darauf abzielen, die Attraktivität innerstädtischer Wohnquartiere für alle Generationen zu steigern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf einem bezahlbaren und passenden Wohnraum für Familien mit Kindern.

Die Kolleginnen und Kollegen der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.