Regierung von Oberfranken

Pressemitteilung-Nr.: 110/13
21.10.2013
PDF-Version (31 KB)

Regierungspräsident Wilhelm Wenning informiert sich über Tierhaltung in Oberfranken; Landwirtschaftliche Informationsfahrt am 23. Oktober 2013 im Landkreis Bayreuth

Entwicklung und Perspektiven der landwirtschaftlichen Erzeugung - ist das Thema der landwirtschaftlichen Informationsfahrt des Regierungspräsidenten Wilhelm Wenning

am 23. Oktober 2013

im Landkreis Bayreuth. Gemeinsam mit dem Leiter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Bayreuth wird Regierungspräsident Wilhelm Wenning Betriebe mit Milcherzeugung und Schweinehaltung im Landkreis Bayreuth besichtigen.

Programm:

13:30 Uhr:

Eckersdorf: Besichtigung des Milchviehbetriebes der Familie Parchent, Hardt 3, 95488 Eckersdorf;

15:30 Uhr:

Aufseß: Besichtigung des Schweinezucht- und Mastbetriebes der Familie Körber, Hochstahl 9, 91347 Aufseß

"Regionale Lebensmittel sind gefragt, gleichzeitig stehen die Entwicklungsperspektiven für unsere landwirtschaftlichen Familienbetriebe in der öffentlichen und politischen Diskussion. Vor diesem Hintergrund möchte ich mich über die Herausforderungen und Möglichkeiten der Milch- und Schweineproduktion in unserer Region informieren", so Regierungspräsident Wenning. Die Strukturentwicklung in der Landwirtschaft geht weiter voran. Tiergerechte Tierhaltung, regional erzeugtes Futter, kurze Wege in der Verarbeitung und Vermarktung, Umweltschutz - die Verbraucher von heute stellen an die Erzeuger vielfältige Anforderungen. Wie das in der Region gelingt und welche Entwicklungsperspektiven Familienbetriebe in der Landwirtschaft haben, darüber wird sich Wenning am Beispiel der beiden ausgewählten Betriebe im Landkreis Bayreuth informieren.

Der Regierungspräsident wird begleitet vom Ansprechpartner für Landwirtschaft der Regierung von Oberfranken, Dr. Ernst Heidrich, Leiter des AELF Bayreuth.

Die Kolleginnen und Kollegen der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.