Regierung von Oberfranken

Pressemitteilung-Nr.: 127/13
19.11.2013
PDF-Version (69 KB)

Regierung von Oberfranken fördert Ausbau der Prof.-Fritz-Klee-Straße in Selb mit 345.000 Euro

Die Regierung von Oberfranken hat der Stadt Selb aus Mitteln des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (BayGVFG) und des Finanzausgleichgesetzes (FAG) insgesamt 345.000 Euro für den Ausbau der Prof.-Fritz-Klee-Straße in Selb bewilligt. Regierungspräsident Wilhelm Wenning: "Der Freistaat Bayern unterstützt die Städte und Gemeinde beim Ausbau der kommunalen Straßen tatkräftig."

Die Länge der Baustrecke beträgt rund 200 Meter. Die Bau- und Grunderwerbskosten für die Baumaßnahme werden auf rund 455.000 Euro geschätzt, wovon 385.000 Euro zuwendungsfähig sind. Der nun bewilligte Festbetrag in Höhe von 290.000 Euro aus dem BayGVFG und 55.000 Euro aus dem FAG bedeutet einen Fördersatz von fast 90 Prozent und berücksichtigt die Bedeutung des Vorhabens sowie die finanzielle Leistungsfähigkeit der Stadt Selb. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und werden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt.

Mit dem Ausbauprojekt durch die Stadt Selb wird das letzte Teilstück des Westrings zwischen Brunnenstraße und Weißenbacher Straße verkehrsgerecht ausgebaut. Die neue Einteilung des Straßenquerschnitts mit einer 6,50 Meter breiten Fahrbahn ermöglicht es nunmehr auch beidseitig Gehwege anzulegen. Die Verkehrssicherheit, insbesondere für die Fußgänger, wird dadurch wesentlich verbessert.