Regierung von Oberfranken

Pressemitteilung-Nr.: 057/15
02.06.2015
PDF-Version (108 KB)

Wanderausstellung 'Elektromobilität verbindet' vom 9. Juni bis 28. Juni 2015 in Bayreuth;
Einladung an die Medien

Elektroautos gibt es schon seit 130 Jahren. Die Freistaaten Bayern und Sachsen nehmen in der Forschung und Entwicklung der Elektromobilität eine führende Rolle ein.

Diese und weitere Themen greift die Wanderausstellung "Elektromobilität verbindet" auf.

Die Ausstellung wird von der Regierung von Oberfranken in Kooperation mit der Stadt Bayreuth bis zum 28. Juni im Rathaus der Stadt Bayreuth gezeigt. Sie richtet sich vor allem an die interessierte Öffentlichkeit und bietet einen Zugang zur Mobilität von morgen. Hierzu werden allgemeinverständlich grundlegende Aspekte erklärt, Beispiele aus aktuellen Projekten vorgestellt und mit ausgewählten Exponaten Elektromobilität greifbar gemacht.

Sie ist Teil des Förderprojektes "Schaufenster Elektromobilität" der Bundesregierung. Die Kooperation Bayern-Sachsen wurde dabei als eines von vier regionalen "Schaufenstern" ausgewählt und wird von der Bayern Innovativ GmbH und der Sächsischen Energieagentur SAENA GmbH koordiniert. Bis 2016 werden rund 40 Projekte mit über 100 Partnern umgesetzt.

Ein/e Vertreter/in der Stadt Bayreuth und Regierungspräsident Wilhelm Wenning werden die Ausstellung gemeinsam eröffnen. Anschließend wird Dr. Guido Weißmann von Bayern Innovativ durch die Ausstellung führen und Fragen beantworten.

Die Eröffnung der Veranstaltung findet statt

am 10. Juni 2015 um 10:00 Uhr
im Foyer des Rathauses der Stadt Bayreuth,
Luitpoldplatz 13, 95444 Bayreuth.

(Bild-)Berichterstatter/-innen sind zur Eröffnung der Ausstellung herzlich eingeladen.

Weitere Informationen können dem beigefügten Flyer entnommen werden und finden sich auch unter www.schaufenster-elektromobilitaet.org.