Regierung von Oberfranken

Pressemitteilung-Nr.: 100/17
09.10.2017
PDF-Version (86 KB)

250.000 Euro staatliche Zuwendungen für die Gemeinde Sonnefeld für den Ausbau der Bieberbacher Straße

Die Gemeinde Sonnefeld baut den Straßenzug Thüringer und Bieberbacher Straße aus. Für den bereits begonnenen ersten Bauabschnitt erhält sie staatliche Zuwendungen in Höhe von 250.000 Euro.

Die veranschlagten Gesamtkosten für den ca. 400 Meter langen Abschnitt der Bieberbacher Straße betragen etwa 1,23 Millionen Euro, von denen rund 415.000 Euro zuwendungsfähig sind. Der nun von der Regierung von Oberfranken bewilligte Zuwendungsbetrag in Höhe von 250.000 Euro bedeutet einen Fördersatz von knapp 60 Prozent. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und werden vom Bayerischen Landtag über das Bayerische Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz zur Verfügung gestellt.

Im Zuge der erforderlichen Straßenbauarbeiten werden auch die in der Straße befindlichen Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert.

Die Bauarbeiten sollen noch im Jahr 2017 abgeschlossen werden.