Regierung von Oberfranken

Förderprogramm für Hochgeschwindigkeitsnetze

Schnelles Internet für Bayern

Logo: Förderprogramm für Hochgeschwindigkeitsnetze

Aufbau von Breitband-Hochgeschwindigkeitsnetzen

Änderung der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR)

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat vom 10. Juli 2014

Im Folgenden werden nur die Eckpunkte dargestellt. Der Richtlinientext, weitergehende Informationen und Antragsvordrucke sind im Internet unter Bayerisches Breitbandzentrum eingestellt.

Förderziel

Was wird gefördert?

Wer kann gefördert werden?

In welchen Gebieten muss die Maßnahme durchgeführt werden?

Wie hoch ist die Förderung?

Höfebonus

Förderverfahren


Nicht gefördert werden Maßnahmen, die vor Antragstellung schon begonnen worden sind


Kofinanzierung der Breitbandförderung durch den Bund

Im Rahmen der Richtlinie "Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland" vom 22.Oktober 2015 können Kommunen Zuwendungen beim

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 11030 Berlin beantragen.

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Website des Breitbandbüros des Bundes.

Erhalten bayerische Kommunen einen Zuwendungsbescheid für den Aufbau von Breitbandnetzen vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, können Sie im Rahmen der Richtlinie über die Kofinanzierung der Breitbandförderung durch den Bund im Freistaat Bayern – KofBbR - vom 21. April 2016, FMBl. Nr. 5/2016 weitere Zuwendungen durch den Freistaat Bayern erhalten.

Anträge sind an die zuständige Bezirksregierung zu richten.

Übersichtskarten

Ansprechpartner

Christoph Krapp
Sachgebiet 20
Tel: 0921/604-1522
Fax: 0921/604-4522
E-Mail: Christoph Krapp