Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Bergamt Nordbayern

Leitung

Bergamtsleiter
Christopher Dammer
Tel.: 0921/604-1396
Fax: 0921/604-1397
E- Mail: Bergamt Nordbayern

Stellvertreter

Norbert Weiß
Telefon: 0921/604-1384
Telefax: 0921/604-4384
E- Mail: Bergamt Nordbayern

Der Bergbau und alle mit einem Bergbaubetrieb zusammenhängenden Tätigkeiten, Einrichtungen und Anlagen unterliegen einer staatlichen Aufsicht, der Bergaufsicht durch das Bergamt. Ist die Bergaufsicht beendet, bleibt das Bergamt als Sicherheitsbehörde für Maßnahmen zur Abwehr von Gefahren aus verlassenen Grubenbauen zuständig.

Die bayerische Bergverwaltung blickt auf eine lange Tradition zurück, die im Falle des Bergamtes Nordbayern bis in die Burggrafenzeit zurückreicht. Burggraf Friedrich V bestellte im Jahre 1363 nach Iglauer Bergrecht Hans von Watzmannsdorf zum Bergmeister seines Goldbergwerks in Cranach, dem späteren Goldkronach.

Humboldts Weltkarriere begann in Oberfranken

Alexander von Humboldt, Selbstportrait, 1814

Aus Oberfranken in die Welt – und in die Geschichtsbücher:
Das Jahrhundertgenie Alexander von Humboldt (* 1769, † 1859) begann seine Karriere als Bergbau-Experte in der damals preußischen Provinz Bayreuth. Als universal begabter Naturforscher erreichte er Weltruf. Doch schon in Oberfranken wirkte er bahnbrechend. Er richtete den darniederliegenden Bergbau auf und erfand quasi die Berufsschule, brachte Sozialwesen und Umweltschutz voran. Weichen stellte er auch für die Behördenwelt. Die Bergbehörde, der Alexander von Humboldt einst als Oberbergmeister vorstand, existiert noch immer, und zwar als Sachgebiet 26 der Regierung von Oberfranken, unterstreicht Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz. [mehr ...]

Aktuelle Verfahren

Beim Bergamt Nordbayern sind derzeit folgende Verfahren anhängig:

Wasserrechtliche Bewilligung

Planfeststellungsverfahren

Aktuelles

30.05.2019

Rahmenbetriebsplan 'Kapellenschlag'

Rahmenbetriebsplan für die Gewinnung und Aufbereitung von Quarzsand im Tagebau 'Kapellenschlag', Markt Pleinfeld, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen durch die Firma Sandwerk Heinzenmühle GmbH & Co. KG, Pleinfeld