Regierung von Oberfranken

Logo Twitter.com Logo Instagram.com

Demografie in Oberfranken

Logo Demografie

Der demografische Wandel gehört zu den größten Herausforderungen der Zukunft in Deutschland. Er betrifft alle Regionen in Bayern - wenn auch in unterschiedlichem Maße. Nach der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung des Bayer. Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung werden sich in Oberfranken Zahl und Zusammensetzung der Bevölkerung in den kommenden Jahren deutlich verändern.

Auf den folgenden Seiten informieren wir über die wesentlichen demografischen Trends, die sich für Oberfranken abzeichnen, die sich daraus ergebenden Konsequenzen für einzelne Handlungsfelder sowie Aufgaben und Lösungsansätze der Regierung von Oberfranken.

Das Internetangebot richtet sich in erster Linie an die Verantwortlichen in den Kommunen und Landkreisen, darüber hinaus aber auch an weitere Interessierte. Es soll ein Informationsknoten für all diejenigen sein, die sich über den demografischen Wandel informieren wollen und weitere Informationsquellen und Hilfestellungen dazu suchen.

Foto: Heimbewohnerinnen spielen mit einem Kleinkind

Herausforderung demografischer Wandel

Demografischer Wandel bezeichnet ganz allgemein die Veränderung einer Bevölkerung nach Zahl und Struktur. Er umfasst unterschiedliche Prozesse:

Der demografische Wandel ist damit mehr als nur der zahlenmäßige Rückgang der Bevölkerung. Während einige Teilräume auch künftig mit einer steigenden Bevölkerungszahl rechnen können, wird die Alterung sämtliche Kommunen erfassen.

Die wesentlichen Einflussfaktoren auf die genannten Prozesse sind das Wanderungsgeschehen, d.h. Zu- und Abwanderungen, und die natürliche Bevölkerungsbewegung, d.h. Geburten und Sterbefälle. Darüber hinaus spielen gesellschaftliche Trends (z.B. Individualisierung) und der medizinisch-technische Fortschritt (z.B. hinsichtlich der Lebenserwartung) eine Rolle. Je nach Zusammenspiel der einzelnen Faktoren ist der demografische Wandel unterschiedlich ausgeprägt.

Der demografische Wandel hat zudem eine räumliche Dimension, da die einzelnen Faktoren je nach räumlicher Einheit - Stadt oder Gemeinde, Landkreis, Region, Bundesland - anders ausgeprägt sein können.

Bevölkerungsvorausberechnung für Oberfranken

Organisation und Ansprechpartner innerhalb der Regierung

Um das zentrale Thema Demografie stärker in den Mittelpunkt zu rücken, wurden in der Regierung auch organisatorisch neue Strukturen geschaffen:

Ansprechpartner im Regierungsbezirk

Kreisfreie Städte

BambergDr. Thomas Goller
Telefon0951/87-1044
E-Mailthomas.goller@stadt.bamberg.de
BayreuthCarsten Hillgruber
Telefon0921/25-1502
E-Mailreferat5@bayreuth.de
CoburgBianca Haischberger
Telefon09561/89-2511
E-Mailbianca.haischberger@coburg.de
HofDr. Katharina Bunzmann
Telefon09281/815-1790
E-Maildr.katharina.bunzmann@stadt-hof.de

Landkreise

BambergSteffen Nickel
Telefon0951/85-203
E-Mailsteffen.nickel@lra-ba.bayern.de
BayreuthAlexander Popp
Telefon0921/728-159
E-Mailalexander.popp@region-bayreuth.de
CoburgMartina Berger
Telefon09561/514-721
E-Mailmartina.berger@landkreis-coburg.de
ForchheimDr. Andreas Rösch
Telefon09191/86-1020
E-Mailandreas.roesch@lra-fo.de
HofUwe Engels
Telefon09281/57-438
E-Mailuwe.engels@landkreis-hof.de
KronachWolfgang Puff
Telefon09261/678-401
E-Mailw.puff@wse-kronach.de
KulmbachMichael Beck
Telefon09221/707-124
E-Mailbeck.michael@landkreis-kulmbach.de
undKlemens Angermann
Telefon09221/707-160
E-Mailangermann.klemens@landkreis-kulmbach.de
LichtenfelsAndreas Grosch
Telefon09571/18-367
E-Mailandreas.grosch@landkreis-lichtenfels.de
Wunsiedel i. F.Thomas Edelmann
Telefon09232/80451
E-Mailthomas.edelmann@landkreis-wunsiedel.de

EU

Bund

Bayern

Oberfranken