Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Digitale Gründerzentren

Fortschritt im Bereich Digitalisierung setzt die Entwicklung neuer innovativer Ideen voraus. Um das Potenzial bayernweit zu heben, ist die Unterstützung von Existenzgründern von zentraler Bedeutung. Mit der Förderung von Gründerzentren, Netzwerkaktivitäten und Unternehmensneugründungen im Bereich Digitalisierung verbessert das Bayerische Wirtschaftsministerium bayernweit die Startbedingungen von Existenzgründern und schafft ein einzigartiges Ökosystem.

Gründerland Bayern

Gründerzentren und Netzwerkaktivitäten

In Oberfranken entstehen zwei neue digitale Gründerzentren in Bamberg und Coburg.

Am 26. Juni 2018 hat der Ministerrat beschlossen, das erfolgreiche Konzept der Gründerzentren weiter auszubauen und in allen sieben Regierungsbezirken jeweils ein weiteres Digitales Gründerzentrum außerhalb der Ballungsräume einzurichten.

Bamberg: Lagarde1 – Zentrum für Digitalisierung und Gründung in Bamberg Initiative Zukunft.Coburg.Digital in Coburg

Lagarde1 – Zentrum für Digitalisierung und Gründung legt seinen Fokus insbesondere auf die Themenschwerpunkte Digitale Geschäftsmodelle, Zukunft Logistik, Industrie 4.0 (effiziente Produktionssysteme), eHealth, Big Data und E-Commerce. Durch die vorhandenen Strukturen und Unternehmen in der Region Oberfranken können hierdurch optimale Verzahnungen alteingesessener Unternehmen mit Hochschulen und Start-ups entstehen - für mehr Gründungskultur, Wissenstransfer und digitale Innovation.

Der Wirtschaftsraum Coburg ist mit seiner Initiative Zukunft.Coburg.Digital Konsortialpartner der Bamberger. Themenfelder und Anwendung sind hier im Rahmen der digitalen Transformation neue Geschäftsfelder, digitale Vertriebs- und Geschäftsprozesse, Organisations- und Personalentwicklung, 3D-Druck, App-Entwicklung, Sensorik, und Prozessoptimierung (Industrie 4.0). Die Schwerpunkte integrieren die herausragenden Potenziale, die im Hochschulumfeld und den Unternehmen der Region Coburg liegen. Für Gründer eröffnet sie den Zugang zu den vielfältigen Potenzialen in Oberfranken.

Hof: Einstein1 - Digitales Gründerzentrum Oberfranken in Kooperation mit dem BF/M e. V. für die Region Bayreuth

Am Campus der Hochschule Hof, an der Albert-Einstein-Str. 1 wird das Digitale Gründerzentrum Einstein1 gebaut. Schon jetzt können aber angehende Gründer, Start-ups und Unternehmen am Netzwerk teilhaben und unmittelbare Fühlungsvorteile zu über 20 IKT-affinen Lehrgebieten realisieren. Sie profitieren von Inkubatorstrukturen und Technologietransfer. Speziell das iisys als internationale Forschungseinrichtung für Informatik stellt eine ideale Infrastruktur auch für anspruchsvolle Vorhaben in den Bereichen der Digitalisierung, der Analyse und Auswertung sehr großer heterogener Datenmengen (Big Data), deren Visualisierung sowie deren Anwendungen nicht nur in einem betrieblichen Umfeld, sondern auch in den Bereichen Gesundheit, regenerative Energien (Smart Grids) und Industrie 4.0 zur Verfügung.

Ziel der Aktivitäten des BF/M e. V. ist es, in der Region Bayreuth eine lebendige digitale Gründerszene zu etablieren.

In Planung: Gründerzentrum Digital Manufactoring Coburg von Stadt und Landkreis Coburg mit den geplanten Standorten Coburg und Rödental

Förderung von Unternehmensneugründungen / Zuschüsse an Startups: Start?Zuschuss!

Start?Zuschuss! hat das Ziel, Gründern in der Anfangsphase eine unkomplizierte Unterstützung zu geben. Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 36 000 Euro für ein Jahr, maximal 50 % der zuwendungsfähigen Ausgaben.

Weitere Informationen