Regierung von Oberfranken

Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19)
Unterstützungsmöglichkeiten für freischaffende Künstlerinnen und Künstler

(Stand: 23.07.2020 - 09:15 Uhr)

Künstlerhilfe Corona

Das vom Ministerrat beschlossene Hilfsprogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler wurde zur Sicherung des Lebensunterhalts und Kompensation von Honorarausfällen infolge der Corona-bedingten Schließungen von Kultureinrichtungen und Veranstaltungsausfällen aufgelegt. 140 Millionen Euro sollen dafür zur Verfügung gestellt werden. Das Hilfsprogramm für Künstlerinnen und Künstler wird für einen erweiterten Kreis der Anspruchsberechtigten umgesetzt.

Antragsberechtigte

Mit dem Modell KSK Plus werden die Kriterien für eine Mitgliedschaft angelegt, ohne formal eine KSK-Mitgliedschaft zu fordern, was etwa punktuell beschäftigten Künstlerinnen und Künstlern (z.B. Schauspielerinnen und Schauspielern) eine Unterstützung ermöglicht.

Der Bayerische Ministerrat hat am 26. Mai 2020 beschlossen, dass auch freischaffende Künstlerinnen und Künstler antragsberechtigt sein sollen, die Leistungen nach der "Soforthilfe Corona" des Freistaats Bayern und des Bundes von weniger als insgesamt 3.000 Euro bezogen haben. Die Leistungen nach der "Soforthilfe Corona" werden hierzu auf die Leistungen nach dem Künstlerhilfsprogramm angerechnet. Mit Leistungen nach dem Künstlerhilfsprogramm kann damit eine Aufstockung der Hilfsleistungen auf insgesamt bis zu 3.000 Euro erfolgen. Eine entsprechende Anpassung des Online-Antragsformulars wird derzeit umgesetzt.

Höhe und Dauer der Künstlerhilfe

Die Finanzhilfe wird auf Basis des Verdienstausfalls berechnet und beträgt bis zu 1.000 Euro für maximal drei aufeinanderfolgende Monate. Die Finanzhilfe wird monatlich ausbezahlt. Der Leistungszeitraum beginnt mit dem Monat des Antragseingangs bei der Bewilligungsstelle. Der Leistungszeitraum endet mit Ablauf des 30. September 2020 unabhängig davon, ob der maximale Leistungszeitraum von drei Monaten vollständig ausgeschöpft wurde.

Antragstellung

Der Antrag kann ab dem 20. Mai 2020 für drei aufeinanderfolgende Monate gestellt werden. Der Antrag ist ausschließlich online über die Website des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst zu stellen. Der Antrag wird dann an die jeweils zuständige Bezirksregierung bzw. an die zuständige Landeshauptstadt München weitergeleitet.

Hier können Sie Ihren Antrag für die Künstlerhilfe Corona des Freistaates Bayern ausschließlich online stellen:

Wichtiger Hinweis

Bitte sehen Sie davon ab, uns schriftliche Anträge zuzusenden. Da die Antragstellung zum Künstlerhilfsprogramm ausschließlich online möglich ist, können diese (formlosen) Anträge nicht weiterbearbeitet werden.

Telefonische Beratung

Für Informationen und Fragen steht eine Hotline zur Verfügung.

  • Tel. 089 233 289 22
    Dienstag–Freitag von 10:00–13:00 Uhr

Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der hohen Anzahl an Anträgen derzeit keine Auskunft zu Sachstandsfragen gegeben werden kann. Wir möchten Sie höflichst um Geduld bitten, die Anträge werden schnellstmöglich bearbeitet.

Wir bitten Sie, Ihre Bewilligungsstelle lediglich bei wirklich unverzichtbaren Mitteilungen zu kontaktieren. In diesem Fall nutzen Sie folgende E-Mail-Adresse: kuenstlerhilfsprogramm@reg-ofr.bayern.de

Weitere Informationen