Geflügelpest (Aviäre Influenza)

Informationen zur Geflügelpest des Typs H5N8

Zum Schutz der bayerischen Geflügelhaltungen vor dem Geflügelpestvirus – auch Vogelgrippe genannt – hat das Bayerische Umweltministerium bayernweit verstärkte Biosicherheitsmaßnahmen für Haus- und Nutzgeflügel angeordnet. Die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden erlassen Allgemeinverfügungen, in denen abhängig von den konkreten örtlichen Gegebenheiten Maßnahmen, wie z.B. die Aufstallung von Geflügel, die Sicherung gegen unbefugtes Betreten, das Tragen von Schutzkleidung sowie konsequente Reinigung und Desinfektion vorgeschrieben werden. Die Betriebe sind verpflichtet, die allgemeinen Hygiene- und Biosicherheitsmaßnahmen konsequent einzuhalten, um einen Eintrag in Hausgeflügelbestände zu verhindern.

Die einzelnen Biosicherheitsmaßnahmen können im Internetauftritt der jeweiligen Kreisverwaltungsbehörde eingesehen werden.

Für den Menschen ist das Virus nach derzeitigen Erkenntnissen ungefährlich. Dennoch sollten tot aufgefundene Vögel nicht angefasst werden und Funde den lokalen Behörden gemeldet werden.

Die Geflügelpest in Oberfranken

Auch in Oberfranken hat das nationale Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) seit Ende Januar bei mehreren verendeten Wildvögeln und innerhalb von Hausgeflügelbeständen das Geflügelpestvirus nachgewiesen. Die erforderlichen Sperrmaßnahmen wurden, soweit erforderlich, verhängt.

Die aktuell durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) bestätigten Geflügelpest-Fälle in Bayern und Oberfranken finden Sie auf der Website des LGL unter Tiergesundheit: Geflügelpest – Aktuelles zur Geflügelpest 2020

Weiterführende Informationen

Informationen zur Geflügelpest
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Merkblatt für Geflügelhalter
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Informationen zum Erreger, Vorkommen, Krankheitsbild und Diagnostik
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Klassische Geflügelpest
Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit

Informationen zur Hobby-Hühnerhaltung
Broschüre des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit