Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Pressemitteilung-Nr.: 031/18
16.04.2018
PDF-Version (93 KB)

Kunstplattform 'Regierung und Kunst';
Finissage zur Ausstellung 'Stephan Klenner-Otto 'Gestricheltes, Gekratztes, Geätztes – Radierungen und Zeichnungen'' mit Buchvorstellung 'Vernetzte Köpfe'

Seit dem 12. Januar 2018 zeigt die Regierung von Oberfranken in ihren Räumen unter dem Titel "Gestricheltes, Gekratztes, Geätztes" Radierungen und Zeichnungen von Stephan Klenner-Otto. Der in Neudrossenfeld lebende Künstler erfreut sich weit über Oberfranken hinaus hoher Wertschätzung.

Die Ausstellung findet nun im Rahmen einer Finissage mit Buchpräsentation ihren Abschluss. Die Regierung von Oberfranken lädt hierzu herzlich ein,

am 20. April 2018, um 17:00 Uhr,
in den Bibliothekssaal (K 241) der Regierung von Oberfranken,
Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth.

Nach der Begrüßung durch die Regierungspräsidentin von Oberfranken, Heidrun Piwernetz, wird Stephan Klenner-Otto sein Buch "Vernetzte Köpfe" erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Prof. Dr. Christof Wingertszahn, Mitherausgeber des Buches und Direktor des Goethe-Museums Düsseldorf, spricht im Anschluss die Laudatio.

Akribisch porträtiert Klenner-Otto für seine Bayreuther Ausstellung alte Bäume und versieht sie mit menschlichen Gesichtszügen, verleibt Fischen eine Dorfsilhouette ein, verwandelt Früchte in Lebewesen und schickt eine ganze Kolonne von Wassertieren auf Streifzug durch die fränkische Landschaft.

In einem zweiten Teil der Ausstellung zeigt er Portraits von Künstlern, Dichtern und Denkern der Romantik, vertieft sich dabei in jede Persönlichkeit und interpretiert sie zu unverwechselbaren Charakterköpfen. Dabei bilden die ausgestellten Werke nur einen kleinen Ausschnitt aus dem großen Zyklus historischer Größen der Geistesgeschichte.

Stephan Klenner-Ottos Porträtdarstellungen waren zuletzt 2016/2017 in einer Gemeinschaftsausstellung des Goethe-Museums Düsseldorf/Anton- und Katharina-Kippenberg-Stiftung, des Gleimhauses Halberstadt und des Kleist-Museums in Frankfurt (Oder) unter dem Titel "Vernetzte Köpfe" zu sehen.

Aufgrund des großen Zuspruchs der Ausstellung haben sich die beteiligten Institutionen entschlossen, gemeinsam mit dem Künstler ein Buch herauszugeben, welches 30 wichtige Persönlichkeiten des frühen 19. Jahrhunderts zeigt. Ergänzt werden die Darstellungen durch informative, zugleich unterhaltsame Texte, welche nicht nur die Persönlichkeiten selbst, sondern auch ihr intellektuelles Zusammenwirken aufleben lassen.

Das Buch mit dem gleichlautenden Titel "Vernetzte Köpfe" erschien am 14.03.2018 im Wehrhan Verlag.