Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Pressemitteilung-Nr.: 116/18
06.11.2018
PDF-Version (87 KB)

480.000 Euro staatliche Zuwendungen für die Stadt Kronach für den Ausbau der Festungsstraße in Kronach

Die Stadt Kronach kann sich über eine kräftige Finanzspritze freuen. Die Regierung von Oberfranken hat für den Ausbau der Festungsstraße in Kronach eine Förderung in Höhe von 480.000 Euro bewilligt.

Die Stadt Kronach führt dringende Arbeiten zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse durch und baut die Festungsstraße nördlich des Rathauses auf einer Länge von rund 160 Metern aus.

Die veranschlagten Gesamtkosten des Straßenbaus betragen rund 710.000 Euro, von denen rund 595.000 Euro zuwendungsfähig sind. Der bewilligte Zuwendungsbetrag in Höhe von 480.000 Euro bedeutet einen Fördersatz von rund 80 Prozent. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt. Sie werden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt.

Der bisherige Ausbauzustand der Straße entspricht nicht mehr den Anforderungen an heutige und künftige Verkehrsverhältnisse. Wegen des unzureichenden Fahrbahnaufbaues, der verdrückten und gebrochenen Pflastersteine und der starken Straßenschäden ist ein Ausbau dringend erforderlich.

Die Straße und die Gehwege werden frostsicher auf eine Gesamtstärke von 0,55 Metern ausgebaut. Das weitere Umfeld der Festungsstraße unterhalb der denkmalgeschützten Festung Rosenberg wird ebenfalls umgestaltet, hierfür ist sind Mittel der Städtebauförderung vorgesehen. Die Bauarbeiten haben Anfang August dieses Jahres begonnen und sollen im Frühjahr 2019 abgeschlossen sein.