Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Pressemitteilung-Nr.: 158/18
28.12.2018
PDF-Version (86 KB)

1,15 Millionen Euro staatliche Förderung für den Ausbau der Kreisstraße BA 29 zwischen Frensdorf und Reundorf

Das Jahr 2019 beginnt für den Landkreis Bamberg mit einer statt-lichen Förderung der Regierung von Oberfranken. Diese bewilligt 1,15 Millionen Euro für den Ausbau der Kreisstraße BA 29 zwischen Frensdorf und Reundorf mit Anlage eines neuen Geh- und Radweges.

Die veranschlagten Gesamtkosten für die Maßnahme betragen rund 1,86 Millionen Euro, von denen rund 1,75 Millionen Euro zuwendungsfähig sind. Der nun von der Regierung von Oberfranken bewilligte staatliche Zuwendungsbetrag in Höhe von 1,15 Millionen Euro bedeutet einen Fördersatz von 65 Prozent. Er berücksichtigt u.a. die Bedeutung des Vorhabens und die finanzielle Lage des Landkreises. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und werden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt.

Der bisherige Ausbauzustand der Kreisstraße entsprach nicht den Anforderungen an die heutigen und künftigen Verkehrsverhältnisse. Nun wird die Straße vor allem wegen der gestiegenen Verkehrsbelastung richtliniengemäß ausgebaut. Zur verkehrssicheren Trennung der Verkehrsarten wird zusätzlich südlich der Fahrbahn ein neuer Geh- und Radweg angeordnet, für den eigens ein neues Brückenbauwerk über die Rauhe Ebrach gebaut wird.

Die Bauarbeiten laufen und sollen im Jahr 2019 abgeschlossen werden.