Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Pressemitteilung-Nr.: 160/18
28.12.2018
PDF-Version (87 KB)

2,18 Millionen Euro staatliche Zuwendungen an den Landkreis Bamberg für den Ausbau der Kreisstraße BA 27 zwischen Hirschaid und Seigendorf

Gute Nachricht für den Landkreis Bamberg! Für dringend notwendige Verbesserungen der Verkehrsverhältnisse auf der Kreisstraße BA 27 zwischen Hirschaid und Seigendorf hat die Regierung von Oberfranken eine erhebliche finanzielle Unterstützung bewilligt.

Auf einer Länge von insgesamt 2.041 Metern baut der Landkreis Bamberg die Kreisstraße, die mit bis zu rd. 14.000 Fahrzeugen am Tag sehr hoch belastet ist, so aus, dass sie heutigen und künftigen Ansprüchen genügt. Durch eine sogenannte Oberbauverstärkung werden die vorhandenen Verdrückungen und Risse der Vergangenheit angehören. Verbessert wird auch der Kreisverkehrsplatz bei Hirschaid und an verschiedenen Einmündungen unter anderem Linksabbiegestreifen nachgerüstet, damit das hohe Verkehrsaufkommen besser bewältigt werden kann. Dieses Bündel von Maßnahmen verbessert die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer entscheidend.

Die veranschlagten Gesamtkosten betragen rund 3,61 Millionen Euro, von denen rund 3,35 Millionen Euro zuwendungsfähig sind. Der bewilligte Zuwendungsbetrag in Höhe von 2,18 Millionen Euro bedeutet einen Fördersatz von 65 Prozent. Er berücksichtigt u.a. die Bedeutung des Vorhabens und die finanzielle Lage des Landkreises. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und werden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt.

Die Bauarbeiten haben bereits begonnen und werden nach der Winterpause im Jahre 2019 fortgeführt und abgeschlossen.