Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Pressemitteilung-Nr.: 003/19
11.01.2019
PDF-Version (88 KB)

Regierung von Oberfranken erlässt Planfeststellungsbeschluss für die Erneuerung der Regnitzbrücke Bischberg im Zuge der B 26 sowie die Änderung der Kreuzung zwischen der B 26 und der Kreisstraße BA 36

Die Regierung von Oberfranken hat mit Beschluss vom 27. Dezember 2018 den Plan für die Erneuerung der Regnitzbrücke Bischberg im Zuge der Bundesstraße 26 sowie die Änderung der Kreuzung zwischen der Bundesstraße 26 und der Kreisstraße BA 36 auf dem Gebiet der Stadt Bamberg und der Gemeinde Bischberg festgestellt. Das bedeutet vor allem, dass die Zulässigkeit des Vorhabens im Hinblick auf alle von ihm berührten öffentlichen Belange festgestellt worden ist.

Der planfestgestellte Streckenabschnitt ist rund 1,5 Kilometer lang. Der Plan sieht den Abbruch der Brücke über die Regnitz, die erhebliche Mängel an ihrer Bausubstanz aufweist, und den Bau einer neuen Brücke stromaufwärts vor. Außerdem wird die Kreuzung zwischen der Bundesstraße 26 und der Kreisstraße BA 36 östlich von Bischberg geändert. Das Vorhaben zielt so auf eine sicherere und leistungsfähigere Abwicklung des Verkehrs auf den beiden Straßen ab.

Als nächste Schritte wird das Staatliche Bauamt Bamberg die Grunderwerbsverhandlungen durchführen und die Ausschreibung des Brückenbauwerkes vorbereiten.

Der Planfeststellungsbeschluss und die Planunterlagen können unter www.reg-ofr.de/pfs abgerufen werden.