Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Pressemitteilung-Nr.: 008/20
03.02.2020
PDF-Version (88 KB)

Oberstleutnant der Reserve Dietmar Kühne, neuer Beauftragter der Bundeswehr für die zivil-militärische Zusammenarbeit in Oberfranken

Seit 1. Januar 2020 ist Oberstleutnant der Reserve Dietmar Kühne, neuer Beauftragter der Bundeswehr für die zivil-militärische Zusammenarbeit in Oberfranken.

Oberstleutnant der Reserve Dietmar Kühne tritt damit die Nachfolge des bisherigen Bezirksbeauftragten Oberst der Reserve a.D. Harald Jahreis an.

In dieser Funktion ist Dietmar Kühne bei großen Schadenslagen, bei welchen zur Bewältigung eine Unterstützungsleistung der Bundeswehr in Frage steht oder notwendig ist, zentraler Ansprechpartner der Regierung von Oberfranken. Zur Sicherstellung dieser Unterstützung finden regelmäßig auch gemeinsame Übungen statt.

Anlässlich seines Antrittsbesuches bei der Regierung von Oberfranken betonten Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Regierungsvizepräsident Thomas Engel sowie Bereichsleiter Stefan Krug die bisher geleistete hervorragende Zusammenarbeit mit der Bundeswehr und wünschten Dietmar Kühne alles Gute für deren erfolgreiche Fortsetzung.

Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Oberstleutnant der Reserve Dietmar Kühne, Regierungsvizepräsident Thomas Engel und Bereichsleiter für 'Sicherheit, Kommunales und Soziales' Stefan Krug (hinten).
Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Oberstleutnant der Reserve Dietmar Kühne, Regierungsvizepräsident Thomas Engel und Bereichsleiter für "Sicherheit, Kommunales und Soziales" Stefan Krug (hinten).
Foto: Oberst der Reserve a.D. Harald Jahreis © | Format 2069x3000