Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19)
Ersatz entfallener Teilnehmerbeiträge in Mittagsbetreuungen

Ersatz entfallener Teilnehmerbeiträge in Mittagsbetreuungen

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass Schulen und Mittagsbetreuungen über mehrere Wochen nicht bzw. nur im Rahmen einer Notbetreuung betreten werden durften bzw. dürfen. In seiner Sitzung vom 28. April 2020 hat der Bayerische Ministerrat daher beschlossen, dass diese Betretungsverbote finanziell nicht zu Lasten der betroffenen Eltern gehen sollen. So gewährt er eine freiwillige finanzielle Förderung für den (anteiligen) Ersatz der Teilnehmerbeiträge, sofern in den Monaten April, Mai und Juni keine Betreuungsleistungen (auch nicht im Rahmen der Notbetreuung) in Anspruch genommen werden bzw. wurden.

Mit diesen Fördermitteln werden die Träger der staatlich geförderten Mittagsbetreuung in die Lage versetzt, die Teilnehmerbeiträge für die zurückliegenden Wochen an die einzelnen Erziehungsberechtigten zu erstatten bzw. diese für die kommenden Wochen zu erlassen. Es können auch Teilnehmerbeiträge für Betreuungszeiten berücksichtigt werden, die über 16 Uhr hinausgehen, sofern die Höchstbeträge von 68 Euro bzw. 110 Euro pro Monat nicht überschritten werden.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind die Träger einer staatlich geförderten Mittagsbetreuung.

Antragstellung

Eine Antragstellung ist ab sofort und bis zum 15. Juli 2020 möglich. Die Antragsstellung erfolgt ausschließlich elektronisch per E-Mail durch Übermittlung des von Hand unterschriebenen Antragsformulars an mittagsbetreuung@reg-ofr.bayern.de

Hier kommen Sie zum Formular "Antrag auf Fördermittel als Ersatz für entfallende Teilnehmerbeiträge":

Wichtiger Hinweis

Eine Übermittlung des Antrags per Schreiben oder Fax ist nicht möglich. Nur vollständig eingereichte Anträge werden bearbeitet.

Weitere Informationen