Regierung von Oberfranken

Datenschutz

Bayerische öffentliche Stellen sind gemäß Art. 25 Abs. 2 des Bayerischen Datenschutzgesetzes verpflichtet einen ihrer Beschäftigten zum Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Der behördliche Datenschutzbeauftragte hat die Aufgabe, auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften in der Behörde hinzuwirken.

Darüber hinaus kann sich jeder Bürger mit einer Eingabe an den Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz wenden.

Zuständig für die Überwachung der Einhaltung des Datenschutzrechts im nicht-öffentlichen Bereich in Bayern, das heißt in den privaten Wirtschaftsunternehmen, bei den freiberuflich Tätigen, in Vereinen und Verbänden sowie im Internet ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht.

Behördlicher Datenschutzbeauftragter bei der Regierung von Oberfranken ist

Herr Matthias Kerling
Sachgebiet 10
Telefon: 0921/604-1331
Telefax: 0921/604-4331
E-Mail: Matthias Kerling