Regierung von Oberfranken

Förderpreis "Kommunale Seniorenpolitik 2010"

Kommunale Seniorenpolitik

Unsere Gesellschaft steht aufgrund der demografischen Entwicklung vor vielfältigen Herausforderungen. Die Kommunen, als Orte in denen die Bürgerinnen und Bürger leben, sind hier besonders betroffen und gefordert, um älteren Menschen attraktive Lebensumfelder zu bieten. Eine moderne kommunale Seniorenpolitik muss dabei die Vielfalt der individuellen Lebensentwürfe älterer Menschen berücksichtigen.

Von zentraler Bedeutung ist der Paradigmenwechsel weg von der traditionellen Altenhilfepolitik hin zu einem Seniorenpolitischen Gesamtkonzept, das die Potentiale und Ressourcen älterer Menschen berücksichtigt, ohne die Älteren außer Acht zu lassen, die einen Hilfe- und Unterstützungsbedarf haben. Der demografische Wandel wird unsere Gesellschaft verändern. Wie dies geschieht entscheiden wir, indem wir die Gesellschaft heute gestalten und auf morgen vorbereiten. Nur dann können die Veränderungen ein Gewinn für die Bürgerinnen und Bürger sein.

Anfang Juni 2008 wurde die Broschüre "Kommunale Seniorenpolitik" der Fachöffentlichkeit vorgestellt. Sie bietet Landkreisen und kreisfreien Städten Eckpunkte für Seniorenpolitische Gesamtkonzepte. Außerdem enthält sie einen Leitfaden für kreisangehörige Städte und Gemeinden für die Umsetzung einer zukunftsorientierten kommunalen Seniorenpolitik.
Kurz: Die Broschüre unterstützt Kommunen bei der Umsetzung des Art. 69 AGSG.

Förderpreis 2010

Logo: Förderpreis Kommunale Seniorenpolitik 2010

25. November 2010

Die Landkreise Kulmbach, Kronach und Lichtenfels sowie die Gemeinden Altenkunstadt, Großheirath und die Stadt Neustadt b. Coburg wurden heute in der Residenz München von Frau Sozialministerin Haderthauer mit dem Förderpreis des bayerischen Sozialministeriums für "Kommunale Seniorenpolitik" ausgezeichnet.

Den Förderpreis hatte das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen auf der Grundlage von fachlichen Eckpunkten und Handlungsempfehlungen für die Entwicklung und Umsetzung Seniorenpolitischer Gesamtkonzepte für die Kategorie "Landkreise und kreisfreie Städte" sowie für die Kategorie "Kreisangehörige Städte und Gemeinden" ausgeschrieben.

Preise

Ihr Ansprechpartner

Herr Michael Fechner
Sachgebiet 13
Telefon: 0921/604-1679
Telefax: 0921/604-4679
E-Mail: Michael Fechner

Links