Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Schiene Nr. 8
Neubaustrecke Ebensfeld - Erfurt
Planfeststellung 110-kV-Bahnstromleitung Süd

Gegenstand des Verfahrens

Die Neubaustrecke (NBS) Ebensfeld - Erfurt ist Bestandteil des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit - Schiene Nr. 8: Ausbau-/Neubaustrecke Nürnberg - Erfurt - Leipzig/Halle - Berlin. Sie umfasst den Neubau einer zweigleisigen, elektrifizierten Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Ebensfeld und Erfurt einschließlich der erforderlichen Bahnstromleitungen.

Die Neubaustrecke Ebensfeld - Erfurt ist bereits planfestgestellt und befindet sich in Bau.

Zur für den elektrischen Zugbetrieb erforderlichen Bahnstromversorgung der NBS Ebensfeld - Erfurt ist u. a. der Bau der 110-kV-Bahnstromleitung Süd notwendig. Diese beginnt am Anfangs- und Anbindepunkt der bestehenden 110-kV-Bahnstromleitung Steinbach a. W. - Ebensfeld am Mast 8472, in der Nähe von Sonnefeld, Wörlsdorf und endet am Unterwerk Roth in Thüringen. Gegenstand dieses Verfahrens ist jedoch nur der bayerische Abschnitt von Sonnefeld, Wörlsdorf bis zur Landesgrenze Bayern - Thüringen.

Das Planfeststellungsverfahren wurde bereits im Herbst 2012 eingeleitet. Die im Verfahren der Ländlichen Entwicklung (Teilnehmergemeinschaft Neundorf - Schwärzdorf) neu ausgewiesenen Flurstücke erforderten Änderungen an der Trassierung der Bahnstromleitung, insbesondere an den Standorten der Masten. Mit diesem Planänderungsverfahren wird die Planfeststellung weitergeführt.

Die bereits vom 28.01. bis 28.02.2013 öffentlich ausgelegten Planfeststellungsunterlagen sind im Übrigen in unveränderter Form dem Planänderungsverfahren beigegeben.

(Stand: 12.01.2014)

Planfeststellungsunterlagen

Ansprechpartner

Alexander Kramer
Sachgebiet 23
Tel.: 0921/604-1670
Fax: 0921/604-4670
E-Mail: Alexander Kramer
Hans-Jürgen Kihm
Sachgebiet 23
Tel: 0921/604-1772
Fax: 0921/604-4772
E-Mail: Hans Jürgen Kihm