Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

380/110-kV-Leitung
Ersatzneubau Ostbayernring - Antragsunterlagen für den Abschnitt UW Mechlenreuth bis Regierungsbezirksgrenze Oberfranken/Oberpfalz

 

TEIL_A - Vorhabenbeschreibung

1 - Erläuterungsbericht zum Vorhaben mit allgemein verständlicher Zusammenfassung gem. §16 UVPG

TEIL_B - Planteil

2 - Übersichtspläne (M1:25.000)

2.1 Übersichtsplan

2.2 Wegenutzungsplan

3 - Lage- und Grunderwerbspläne

3.1 Erläuterungen zu Lage- und Grunderwerbsplänen

3.2 Lage- und Grunderwerbsplan (M1:2.000)

4 - Längenprofile

4.1 Erläuterungen Längenprofil

4.2 Längenprofile (Länge M 1:2.000, Höhe M 1:500)

5 - Landschaftspflegerische Maßnahmen

5.1 Maßnahmenübersichtsplan (M1:25.000)

5.2 Maßnahmendetailpläne (M1:2.000)

5.3 Maßnahmenblätter

6 - Grunderwerb

6.1 Grunderwerbsverzeichnis

7 - Regelungsverzeichnisse

7.1 Bauwerksverzeichnis

7.2 Mastliste

7.3 Koordinatenliste

7.4 Kreuzungsverzeichnis

7.5 Fundamenttabelle

TEIL_C - Untersuchungen, weitere Pläne und Skizzen

8 - Bauwerksskizzen

8.1 Regelfundamente

8.2 Mastprinzipzeichungen

9 - Immissionsschutztechnische Untersuchungen

9.1 Immissionsbericht zu elektrischen und magnetischen Feldern mit Minimierungsbetrachtung nach 26. BlmSchV

9.2 Schalltechnisches Gutachten zum Betrieb der Freileitung

9.3 Schalltechnisches Gutachten im Zuge der Baumaßnahmen (Neu- und Rückbau)

10 - Wassertechnische Untersuchung

10.1 Hydrogeologisches Gutachten

10.2 Vereinbarkeit des Vorhabens mit der Wasserrahmenrichtlinie und den Bewirtschaftungszielen nach §§ 27 und 47 WHG

11 - Umweltfachliche Untersuchungen

11.1 Umweltstudie (Umweltverträglichkeitsprüfung und Landschaftspflegerischer Begleitplan inkl. Bestands- und Konfliktplänen)

11.2 Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung

11.3 Unterlagen zu Natura 2000-Gebieten

12 - Geotechnische Untersuchungen

12.1 Baugrundvoruntersuchung (nachrichtlich)

13 - Sonstige Gutachten

13.1 Bodenschutzkonzepte

13.2 Anforderungen an Mastbauformen und Bewertung von Kompaktmasten

13.3 Bestätigung der Einhaltung der Anforderungen laut § 49 EnWG