Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Wir über uns

Aktuell

Süß, würzig, lecker: Erste erfolgreiche Ernte des "Regierungshonigs"

Gruppenfoto

Seit September 2018 ist im Präsidentengärtlein der Regierung von Oberfranken ein Bienenvolk zu Hause. Das überaus friedfertige Volk bestehend aus bis zu 50.000 Tieren zog im hinteren Teil des Gartens in eine Bienenbeute ein. Diesen Sommer war es dann so weit: Nachdem die Bienen Winterruhe gehalten und anschließend emsig Nektar gesammelt und Honig produziert haben, konnte der Imkerverein Creußen den allerersten "Regierungshonig" ernten. [mehr ...]

Kompetenzzentrum für die Region Oberfranken

Foto: Flyer

In der Regierung von Oberfranken arbeiten ca. 690 Mitarbeiter für die Entwicklung der Region. Eine Vielzahl von Spezialisten verschiedenster Fachrichtungen, darunter z.B. Pädagogen, Pharmazeuten, Ärzte, Veterinäre, Chemiker, Biologen, Ingenieure, Geographen, Architekten, Betriebswirte und Juristen, bilden ein einzigartiges Kompetenzzentrum zur Bearbeitung vielfältiger fachlicher Aspekte und zur Lösung von komplexen Problemen.

In diesem Sinne nimmt die Regierung von Oberfranken auch wichtige Entwicklungen und Anregungen aus der Region auf und vermittelt diese in die jeweils zuständigen bayerischen Ministerien.

Darüber hinaus ist die Regierung vielfach Moderator für wichtige Zukunftsentwicklungen und Projekte in Oberfranken.

Organisationsübersicht

Organisationsübersicht Regierungspräsidentin Regierungsvizepräsident Presse Verwaltungsmanagement Verwaltungssteuerung Bereich 1 - Sicherheit, Kommunales und Soziales Bereich 2 - Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr Bereich 3 - Planung und Bau Bereich 4 - Schulen Bereich 5 - Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Bereich 6 - Ernährung und Landwirtschaft Gewerbeaufsichtsamt

Aufgaben

Vollzug, Koordinierung und Bündelung

Die Regierung erfüllt Aufgaben, die häufig verschiedene Lebensbereiche gleichzeitg betreffen und oft nur schwer miteinander zu vereinbaren sind. Sie wägt in diesen Fällen die verschiedenen fachlichen Interessen ab und kommt schnell zu einer ausgewogenen Entscheidung.

Zum Beispiel sind bei einem Straßenbauprojekt unter anderem die Anforderungen des Straßenverkehrs, des Lärmschutzes, des Naturschutzes der Ortsbildgestaltung, des Denkmalschutzes und eines wirtschaftlichen Straßenbaus gegeneinander abzuwägen.

Rechtsschutz

Soweit es zu einem Widerspruchsverfahren kommt, prüft die Regierung vor Erhebung einer Klage zum Verwaltungsgericht die Recht- und Zweckmäßigkeit der Entscheidung einer nachgeordneten Verwaltung.
Auf diesem Wege wird ein schneller, kostengünstiger und effektiver Rechtsschutz für die Bürgerinnen und Bürger erreicht.

Foto: Besprechung im Empfangsraum von Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz
Foto: Breitbandförderung
Foto: Auszeichnung für Schulen
Foto: Gesundheitstag in der Regierung
Foto: Bergamt Nordbayern
Foto: Verbraucherschutz
Foto: Öffentlichkeitsarbeit
Foto: Oberfranken leuchtet
Foto: Naturschutz
Foto: Girls' Day
Foto: Frankenwürfel
Foto: Dienstbesprechung der Juristischen Staatsbeamten
Foto: Straßenbau
Foto: Tourismusförderung
Foto: Genussregion Oberfranken
Foto: Wirtschaftsförderung

Stellung im Staatsaufbau

Die Regierung von Oberfranken ist eine von sieben Bezirksregierungen in Bayern.

Im dreistufigen Verwaltungsaufbau zwischen den Bayerischen Staatsministerien und den Behörden der Unterstufe ist die Regierung von Oberfranken angesiedelt als sogenannte Mittelbehörde.

Sie vertritt und repräsentiert die Staatsregierung in Oberfranken, aber auch den Regierungsbezirk gegenüber der Staatsregierung.

Grafik: Stellung im Staatsaufbau