Regierung von Oberfranken

Stellenangebote

Bereich 6 - Ernährung und Landwirtschaft

Leitung:

Rainer Prischenk
Tel.: 0921/604-1460
Fax: 0921/604-4460
Zi.Nr.:
E-Mail: Rainer Prischenk

Neuer Bereich Ernährung und Landwirtschaft in der Regierung von Oberfranken – Rainer Prischenk zum Bereichsleiter 'Ernährung und Landwirtschaft' bestellt

Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (rechts) und Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (links) mit Leitendem Landwirtschaftsdirektor Rainer Prischenk, ab 01.12.2018 Leiter des Bereichs 6 'Ernährung und Landwirtschaft' an der Regierung von Oberfranken.

Der Bayerische Ministerrat hat Anfang September beschlossen, die Landwirtschaftsverwaltung zum 01.10.2018 wieder als eigenen Bereich in die sieben Bezirksregierungen zu integrieren. Damit werden die Kompetenzen der Bezirksregierungen in diesem Bereich deutlich aufgewertet. Ziel dieser Neuorganisation ist es, die Belange des Agrarbereichs frühzeitig in Planungsprozesse einzubringen und damit der Landwirtschaft mehr Stimme und Gewicht zu verleihen. Zum neuen Bereichsleiter wurde zum 01.12.2018 durch Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber Leitender Landwirtschaftsdirektor Rainer Prischenk ernannt. [mehr ...]

Pressemitteilung Nr. 230 vom 4. Dezember 2018
(Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten)

Aufgaben

Seit 1. Oktober 2018 ist ein Teil der Landwirtschaftsverwaltung wieder in die Regierung integriert. Dies hat der bayerische Ministerrat in der Kabinettssitzung vom 04. September 2018 beschlossen, um der Landwirtschaft mehr Stimme und Gewicht zu verleihen.
Der Bereich 6 – Ernährung und Landwirtschaft – vertritt die Belange der Landwirtschaft innerhalb der Regierung. Der Bereich ist derzeit noch im Aufbau.

Das Sachgebiet 60 – Agrarstruktur und Umweltbelange in der Landwirtschaft – hat vor allem die Aufgabe, in allen Genehmigungs- und sonstigen Zulassungsverfahren der Regierung landwirtschaftsfachliche Stellungnahmen abzugeben. Es berät die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bei landwirtschaftlichen Fragen des technischen Umweltschutzes (Immissionsschutz) oder bei Standortfragen für landwirtschaftliche Bauvorhaben. Weiter unterstützt es die Kreisverwaltungsbehörden beim Vollzug des Grundstücksverkehrsgesetzes und bringt bei Fragen des Hochwasserschutzes, des Gewässerschutzes, aber auch beim Niedrigwassermanagement landwirtschaftliche Belange in die entsprechenden Verfahren ein.

In den Aufgabenkatalog des Sachgebietes 61 – Ernährung, Bildung und Diversifizierung in der Land- und Hauswirtschaft – fallen vielfältige Fragen der Ernährungsberatung und vor allem Themen der landwirtschaftlichen Ausbildung in Zusammenarbeit mit den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Fortbildungszentren für Landwirtschaft und Hauswirtschaft.