Urkunden von Landesbehörden oder Kommunen zur Verwendung im Ausland; Beantragung einer Apostille oder Vorbeglaubigung für die Legalisation

Aus gegebenem Anlass können derzeit bis auf Weiteres persönliche Vorsprachen zur Urkundenbeglaubigung nicht angeboten werden. Benutzen Sie zur Urkundenvorlage ausschließlich den Postweg.
Zur Klärung von Einzelfragen stehen wir telefonisch zur Verfügung. 

Bitte planen Sie bei der Einreichung von Anträgen eine Bearbeitungszeit von bis zu 3 Wochen ein.

Wenn Sie eine Urkunde einer bayerischen Landesbehörde oder einer Kommune im Ausland verwenden möchten, kann es sein, dass Sie die Urkunde beglaubigen lassen müssen. Die Echtheit der Urkunde kann durch Legalisation oder die Erteilung einer Apostille bescheinigt werden.

Stand: 18.02.2022
Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration (siehe BayernPortal)