Übersicht über die Leihausstellung zum Thema Energiewende
© Stefan Fink

Leihausstellung Energiewende

Die Leihausstellung informiert über wichtige Grundlagen zur Energiewende. Sie soll die Akzeptanz für die Energiewende stärken und eigene Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Bestandteile der Ausstellung

Neben dem Themenbereich "Energiewende allgemein" beinhaltet die Ausstellung die zentralen Themen des Energie-3-Sprungs: 1. Energiebedarf senken, 2. Energieeffizienz erhöhen und 3. Erneuerbare Energien nutzen. Damit soll verdeutlicht werden, dass sich die Energiewende eben nicht auf den Einsatz der erneuerbaren Energien beschränkt. Mitmachstationen und verschiedene Modelle zur Energieeffizienz (unter anderem Beleuchtungssysteme, Fenster- und Hauswandmodelle) laden zum Ausprobieren ein.

Zielgruppe

Die Leihausstellung versucht, ein möglichst breites Publikum anzusprechen und wendet sich an Privathaushalte, Kommunen, Unternehmen und Bildungsträger. Um auch bei jungen Menschen ein Interesse an den Themen der Energiewende zu wecken, wurden für die Leihausstellung pädagogische Begleitmaterialien konzipiert. Diese sind nach Altersgruppen gegliedert und bestehen unter anderem aus Aufgaben oder Spielen, die auch ohne einen Besuch der Ausstellung sinnvoll eingesetzt werden können.

Organisatorisches

Die Ausstellung wurde vom Ökoenergie-Institut Bayern am Bayerischen Landesamt für Umwelt konzipiert und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie finanziert. Die Ausstellung kann als Ganzes oder auch nur in Teilen von interessierten Institutionen (insbesondere Kommunen und Bildungsträger, gewerbliche Zwecke sind ausgeschlossen) ausgeliehen werden. Der Verleih selbst ist kostenlos. Der Flächenbedarf der aufgebauten Ausstellung beträgt etwa 40 m2. Für Transport, Auf- und Abbau hat grundsätzlich der Entleiher zu sorgen. Über die Ausleihe wird zwischen dem Entleiher und der Regierung von Oberfranken ein Vertrag geschlossen.