Krankenhäuser im Regierungsbezirk Oberfranken

Krankenhausfinanzierung


Krankenhäuser in Oberfranken

 
Durch Mausklick auf die Karte gelangen Sie zur Homepage der Krankenhäuser!
1 - Klinikum Bayreuth 2 - Bezirkskrankenhaus Bayreuth 3 - Krankenhaus Hohe Warte, Bayreuth 4 - Sana Klinik Pegnitz 5 - Klinikum Fichtelgebirge, Haus Marktredwitz 6 - Klinikum Fichtelgebirge, Haus Selb 7 - Klinik Münchberg 8 - Bezirksklinik Rehau 9 - Sana Klinikum Hof 10 - Klinik Naila 11 - Fachklinik Stadtsteinach 12 - Klinikum Kulmbach 13 - HELIOS Frankenwaldklinik Kronach 14 - Klinik Neustadt 15 - Klinikum Coburg 16 - Klinikum Lichtenfels 18 - Bezirksklinikum Obermain, Ebensfeld 19 - Juraklinik Scheßlitz 21 - Klinikum Bamberg – Betriebsstätte Klinikum am Bruderwald 22 - Klinikum Bamberg – Betriebsstätte Klinikum am Michelsberg 23 - Steigerwaldklinik Burgebrach 24 - Klinik Fränkische Schweiz, Ebermannstadt 25 - Klinikum Forchheim 26 - Tagesklinik Coburg des Bezirksklinikums Obermain, Ebensfeld 27 - Tagesklinik Coburg des Bezirkskrankenhauses Bayreuth 28 - Tagesklinik Hof des Bezirkskrankenhauses Bayreuth 29 - Tagesklinik Bamberg am Klinikum Bamberg – Betriebsstätte am Bruderwald 30 - Schön Klinik Bad Staffelstein 31 - Klinik am Park 32 - Tagesklinik Kronach für Psychologie des Bezirksklinikums Obermain 33 - Psychiatrische Tagesklinik Bamberg Forchheim 34 - Medical Park Bad Rodach
Nr. Name Betten / Plätze VS Lage im BayernAtlas
1 Klinikum Bayreuth 740 III BayernAtlas
2 Bezirkskrankenhaus Bayreuth 371 F BayernAtlas
3 Krankenhaus Hohe Warte, Bayreuth 356 III BayernAtlas
4 Sana Klinik Pegnitz 100 I BayernAtlas
5 Klinikum Fichtelgebirge, Haus Marktredwitz 263 II BayernAtlas
6 Klinikum Fichtelgebirge, Haus Selb 115 II BayernAtlas
7 Klinik Münchberg 235 I BayernAtlas
8 Bezirksklinik Rehau 157 F BayernAtlas
9 Sana Klinikum Hof 487 II BayernAtlas
10 Klinik Naila 165 I BayernAtlas
11 Fachklinik Stadtsteinach 25 II BayernAtlas
12 Klinikum Kulmbach 546 II BayernAtlas
13 HELIOS Frankenwaldklinik Kronach 282 I BayernAtlas
14 Klinik Neustadt 73 I BayernAtlas
15 Klinikum Coburg 586 II BayernAtlas
16 Helmuth-G.-Walther-Klinikum Lichtenfels 276 I BayernAtlas
18 Bezirksklinikum Obermain, Ebensfeld 292 F BayernAtlas
19 Juraklinik Scheßlitz 130 I BayernAtlas
21 Klinikum Bamberg – Betriebsstätte Klinikum am Bruderwald 967 III BayernAtlas
22 Klinikum Bamberg – Betriebsstätte Klinikum am Michelsberg 265 III BayernAtlas
23 Steigerwaldklinik Burgebrach 126 I BayernAtlas
24 Klinik Fränkische Schweiz, Ebermannstadt 85 F BayernAtlas
25 Klinikum Forchheim 225 I BayernAtlas
26 Tagesklinik Coburg des Bezirksklinikums Obermain, Ebensfeld 20 F BayernAtlas
27 Tagesklinik Coburg des Bezirkskrankenhauses Bayreuth 12 F BayernAtlas
28 Tagesklinik Hof des Bezirkskrankenhauses Bayreuth 12 F BayernAtlas
29 Tagesklinik Bamberg am Klinikum Bamberg – Betriebsstätte am Bruderwald 12 F BayernAtlas
30 Schön Klinik Bad Staffelstein 130 F BayernAtlas
31 Klinik am Park 31 F BayernAtlas
32 Tagesklinik Kronach für Psychologie des Bezirksklinikums Obermain 15 F BayernAtlas
33 Psychiatrische Tagesklinik Bamberg Forchheim 20 F BayernAtlas
34 Medical Park Bad Rodach 20 F BayernAtlas

Quelle: Krankenhausplan des Freistaates Bayern, Stand: Januar 2021

Besondere Versorgungsschwerpunkte

  • Brustzentren
  • Dialyse
  • Epilepsie
  • Geriatrie
  • Herzchirurgie
  • Neugeborenenversorgung
  • Palliativmedizin
  • Psychiatrie
  • Schädel-Hirn-Verletzte
  • Schlaganfall
  • Palliativstationen und stationäre Hospize

Krankenhausfinanzierung

Finanzierung

Der Vollzug des Krankenhausfinanzierungsgesetzes (KHG) und des Bayerischen Krankenhausgesetzes (BayKrG) ist eine Aufgabe der Regierung. Zweck der Krankenhausfinanzierung ist die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit gut ausgestatteten Krankenhäusern der verschiedenen Versorgungsstufen. Die laufenden Unterhaltungs-, Betriebs- und Personalkosten werden von den Krankenkassen bezahlt (Krankenhauspflegesätze). Der Freistaat Bayern finanziert die Kosten für den Neubau, Umbau oder Erweiterungsbau eines Krankenhauses sowie die Kosten für die notwendige Ausstattung (z.B. Computertomograph). Weil die Finanzierung eines Krankenhauses somit auf zwei Beinen steht, nennt man es duales Finanzierungssystem.

Förderung

Fördermittel werden für Krankenhäuser gewährt, die in den Krankenhausplan des Freistaates Bayern aufgenommen sind. Die Kosten des Bayerischen Krankenhausgesetzes werden vom Freistaat Bayern und den Kommunen gemeinsam getragen.

Das Bayerische Krankenhausfinanzierungsgesetz regelt folgende Förderungen:

  • Einzelförderung von Investitionen (Art. 11 BayKrG)
  • Pauschalförderung (Art. 12 BayKrG)
  • Förderung von Nutzungsentgelten (Art. 13 BayKrG)
  • Förderung von Lasten aus Investitionsdarlehen (Art. 15 BayKrG)
  • Förderung bei Schließung oder Umstellung von Krankenhäusern (Art. 16 ff. BayKrG)

Verfahren

Voraussetzung für die Förderfähigkeit eines Bauvorhabens ist zunächst die Aufnahme des Krankenhauses im Krankenhausplan des Freistaates Bayern. Der Krankenhausplan hat die Funktion, den konkreten Bedarf an stationären Krankenhausleistungen festzustellen und bestimmt, welche Krankenhäuser zur bedarfsgerechten Versorgung der Bevölkerung notwendig sind.

Plant ein Krankenhausträger eine Investition über 2 Millionen Euro, muss das Einzelvorhaben zudem in das sogenannte Jahreskrankenhausbauprogramm des Freistaates aufgenommen werden. Bei Investitionsmaßnahmen bis zu 2 Millionen Euro entscheidet die Regierung im Rahmen des sogenannten Regierungskontingents (Geldmittel, die der Regierung zur Bewirtschaftung zur Verfügung stehen) über die Bedarfsnotwendigkeit und Dringlichkeit der Maßnahme. In beiden Fällen ist die Regierung für das jeweilige Bewilligungsverfahren zuständig.

Sie prüft in diesen Verfahren die gesamte Bau- und Ausstattungsplanung, insbesondere im Hinblick auf die Bedarfsgerechtigkeit, Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit. Nach Erteilung der Bewilligungsbescheide und Durchführung der Baumaßnahme erfolgt die Überprüfung der sachgerechten Verwendung der ausbezahlten Fördergelder.

Weitere Hinweise zur Förderung von Krankenhausinvestitionen finden Sie auf der Seite Krankenhausinvestitionen; Beantragung einer Förderung

nach oben